Thema: Downpipe Auslegung beim Turbo

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Newbie Avatar von Titania
    Registriert seit
    05.03.2017
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    44
    2004er TT Coupé 8N
    3,2 184KW / 250PS quattro

    Standard Downpipe Auslegung beim Turbo

    Mein TTS soll noch etwas optimiert werden.
    Hierbei nehme ich so das kleine Turbo Einmaleins. Sprich LLK, Ansaugung optimieren, HD Pumpe und nicht zuletzt der eigentliche Flaschenhals...die Downpipe.

    Nur welche Ausführung? Die eintragungsfreien Downpipes sind mittlerweile alle sehr ähnlich aufgebaut, 3,5" reduzierend auf 3", Vorkat oder Flexrohr zuerst und danach der Kauptkat. Mich stört der Vorkat etwas. Wer hat Erfahrungen mit solchen Teilen gemacht und wenn ja welche? Rein von der Tendenz her, wäre eine DP mit Vorkatersatz/Attrappe die leistungsorientierte Lösung. Nur wieviel macht das Ganze aus zum Sorglosmodell?

  2. #2
    TT-Trainee Avatar von TTFlo
    Registriert seit
    03.02.2011
    Ort
    The Hills
    Beiträge
    215

    1,8T 132KW / 180PS Front

    Standard

    Die karre wird dann sehr deutlich nach Sprit stinken. Ob das jetzt rundumsorglos ist musst du selber entscheiden. Wegen den 3 PS der ganze Aufwand um am Ende ohne Versicherung da zu stehen? Beim 8n geht es leider nur so aber beim 8J würde ich das auf legalem weg machen.
    Vom F20C zum APP

  3. #3
    TTFaq-Specialist Avatar von Paul90
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    2.237
    2000er TT Coupé 8N
    1,8T 165KW / 225PS quattro

    Standard

    Zitat Zitat von TTFlo Beitrag anzeigen
    Die karre wird dann sehr deutlich nach Sprit stinken. Ob das jetzt rundumsorglos ist musst du selber entscheiden. Wegen den 3 PS der ganze Aufwand um am Ende ohne Versicherung da zu stehen? Beim 8n geht es leider nur so aber beim 8J würde ich das auf legalem weg machen.
    Es geht ja nicht darum den Kat komplett rauszunehmen, sondern eventuell nur den Vorkat.

    Gerade beim TTs ist halt die Frage wo du soundtechnisch hin willst. Dort einen wirklich schönen Klang zu zaubern erfordert ein bisschen mehr als die Downpipe. Willst du es nur wegen der Leistung machen würde ich eine getüvte fertig-Lösung auswählen (was man mit dem Vorkat macht ist ja etwas anderes ). Klar gibt es super schöne Komplettlösung von Turbo bis Ende von Edel, F-Town aber das geht mit den Klappen und co richtig ins Geld.

  4. #4
    TT-Trainee
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    195

    Standard

    ...ich hab zwar noch keine TT-spezifischen Erfahrungen, da ich aber aus einem Metier komme, wo deutlich grössere Brötchen gebacken werden, und dort gilt es genauso, ist das auch hier so.

    - Jeder Turbo profitiert vom Druckgefälle. Da der Bereich vor der Turbine fix angenommen wird, ist jede Vergrösserung NACH dem Turbo sinnvoll.

    - Jeder Kat, Schalldämpfer bremst - je weniger, desto besser, natürlich im Rahmen dessen, was man vorhat - wenns legal bleiben soll, muss mindestens der Hauptkat drin bleiben. Um den Vorkat kommt man auch unter bestimmten Voraussetzungen auf legalem Wege drum rum - wie, was das kommt auf den Einzelfall an

    - erste Engstelle ist der Turbinenausgang, meist hat man hier 2,5 bis 3 Zoll, ggf. eine Sonderform die von der reinen Querschnittsfläche den vorgenannten grob entspricht. Direkt per Adapter auf 3,5 und das dann bis ESD durchziehen ist das Optimum, auch hier sind dem ent. Grenzen gesetzt .- Platzverhältnisse, Lautstärke etc.

    - natürlich bringt 4 Zoll noch mehr, allerdings auch mehr Platzprobleme, deutlich höhere Lautstärke etc. - wir fahren das auf unseren Japanern fast alle, tw. auch noch grösser, allerdings auch bei Leistungen die unter 100 vielleicht 2 TTs machen (weit über 600 PS)

    -> für einen 1.8T also nicht wirklich lohnenswert, sich den Stress zu machen (ausser der Wagen wird nur noch für Rennen genutzt, aber wer sowas macht der muss nicht fragen wie was geht)

    - je nachdem was sonst mit dem Wagen angestellt wird, hilft meist auch die Frage bei einem Auspuffbauer wie Edel. Die Jungs haben mit den unterschiedlichsten Ausbaustufen Erfahrung, und ich meine die fertigen generell in 70 oder 75mm, das soll wohl auch für humane V6-Turbo-Umbauten langen.

  5. #5
    TT-Junior Avatar von le_flow
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    Ratingen
    Alter
    31
    Beiträge
    594
    2012er TT Roadster 8J
    2,0TFSI 155KW / 211PS Front

    Standard

    Hi,

    ich habe mal von einem Bericht gelesen, bei dem wirklich OEM Downpipe gegen Nachrüst TÜV-Downpipe und Nachrüst-OhneVorKat-Downpipe gemessen wurde.
    Beim abstimmen kamen dort am Ende wohl nur ca 5PS weniger raus, Abgastemperaturen waren auch sauber soweit. Davon ab ist der Vorkat in der Nachrüstpipe ja auch ein anderer mit weniger Zellen wodurch der Durchfluss optimiert wird.

    Deshalb hab Ich mir auch die einfache Lösung mit TÜV-Downpipe ausgesucht.
    Gruß
    Flo

    ——————— ruhrgebieTT.de ———————
    ———————› Garage ‹———————

  6. #6
    Newbie Avatar von Titania
    Registriert seit
    05.03.2017
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    44
    2004er TT Coupé 8N
    3,2 184KW / 250PS quattro

    Standard

    Erstmal danke für die Antworten soweit, waren ja leider teils eher Allgemeinplätzchen.

    Schlussendlich habe ich mit meinem Abstimmer und jetzt auch DP Hersteller kurzgeschlossen.

    Die eintragungsfreie Downpipe ist wohl bis zu einem gewissen Punkt ganz ordentlich. Aber schlussendlich ist weniger Staudruck immer von Vorteil.
    Es wird nun eine 90mm DP, die sich bis zum Hauptkat auf 3" verjüngt und auf einen Vorkat wird verzichtet.
    Angestrebte Leistung soll sich im Rahmen halten bei mittleren 3xxPS, es kommt nicht auf die letzte Pferedestärke an... Getauscht wird unter anderem LLK, angepasste Ansaugung, HD Pumpe und je nachdem beim Abstimmen noch das HD Begrenzungsventil, Kerzen und Einspritzventile. Wenn es sich anbietet, stelle ich das Ganze gerne mit Vorher-Nachher Vergleich und den jeweiligen Logfahrten online.

  7. #7
    TT-Experte Avatar von BW-Boosted
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Oben bei Mammiiiii
    Alter
    23
    Beiträge
    718
    2002er Esch 3
    1.8T S3 - 347PS quattro

    Standard

    Vorsichtig bei 1 zu 1 vergleichen. Wenn deine Regelgröße der Ladedruck ist, dann bestimmt dieser mit seiner Temperatur den Massenstrom (der Volumenstrom ist über die Drehzahl und Füllung vorgegeben). Also macht eine Downpipe erstmal garnix an Leistung, wenn du vorne nicht mehr reinpackst. Das einzige was passiert, dass du dein P3 (Druck vor Turbo) ein wenig entlastest und den Betriebspunkt des Motors ein wenig verschiebst. Da kann man das ein oder andere Grad an Zündwinkel rausfallen oder eine etwas geringe Temepratur. Ohne die engstellen anzufahren bringt das quasi erstmal nur subjektiv was. Daher kann es auch passieren, dass bei einem direkten 1zu1 vergleich quasi nix rausfällt. Ggf untenrum etwas mehr Durchzug, da dort noch die Regelabweichung vorhanden ist.
    Baden Wüttenberg Boosting
    Serie 225PS + 60PS Tuningchip + 25PS Auspuff + 17PS offener Pilz
    + 15PS Sportkat + 5PS Tuningzündkerzen + Spezialmischung = 393PS

  8. #8
    TT-Junior Avatar von le_flow
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    Ratingen
    Alter
    31
    Beiträge
    594
    2012er TT Roadster 8J
    2,0TFSI 155KW / 211PS Front

    Standard

    Das erklärt auch warum bei dem Vergleich und der Abstimmung nur ein Unterschied von ca 5 PS rauskam, da hier der Vorkat wohl kein entscheidender Nachteil war.
    Gruß
    Flo

    ——————— ruhrgebieTT.de ———————
    ———————› Garage ‹———————

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •